Praxisphilosophie

Persönlich: Wir behandeln jeden Patienten individuell und gehen auf seine persönlichen Bedürfnisse ein. Dabei nehmen wir uns viel Zeit für die Beratung.


Erreichbar: Wir bieten die Möglichkeit der späten Sprechstunde an. In Notfällen ist einer der Zahnärzte auch am Wochenende privat erreichbar.

Modern: Unsere Räume und Leistungen setzen die neusten medizinischen Erkenntnisse um. Individuelle Raten ermöglichen jedem eine faire Finanzierung. In unserem hauseigenen Prophylaxe-Shop können Sie alles rund um die Zahnpflege kaufen und sich kostenlos beraten lassen.

Kompetent: Unsere eigens dafür ausgebildeten Mitarbeiter decken mit ihrem Wissen und Können das gesamte Spektrum der modernen Zahnmedizin und Zahntechnik ab. Wir bieten eine allumfassende und fundierte Ausbildung und Weiterbildung für alle Mitarbeiter.

Eingespielt: Wir legen Wert auf die Arbeit in einem zufriedenen und langjährig eingespielten Team. Denn wir wissen: Bei einem Team, das gerne miteinander arbeitet, fühlt sich auch jeder Patient wohl.

Geschichte und Entwicklung der Praxis

1908     Dentist Paul Rintelen gründet die Praxis in der Steinstraße in Burgsteinfurt.

1930     Die Praxis zieht in die Bahnhofstraße um. Paul Rintelen praktiziert hier bis zu seinem Tode 1951.

1952     Dr. Georg Rintelen übernimmt die Praxis seines Vaters.

1990     Dr. Georg Rintelen und Dr. Hans-Wilhelm Rintelen gründen eine Gemeinschaftspraxis.

1996     Zahnarzt Andreas Rintelen tritt der Gemeinschaftspraxis bei.

1998     Dr. Georg Rintelen scheidet aus Altersgründen aus.

2003     Dr. Thomas Feldmann tritt der Gemeinschaftspraxis bei.

2004     Dr. Hans-Wilhelm Rintelen erlangt nach fachspezifischer Fortbildung die Anerkennung des Tätigkeitsschwerpunktes Implantologie durch den Bundesverband der Implantologisch tätigen Zahnärzte (BDIZ). Mittlerweile hat er über 5000 Implantate gesetzt.

2005     Christian Grote beginnt seine Tätigkeit als Zahnarzt.

2007     Zahnarzt Andreas Rintelen erlangt den Tätigkeitsschwerpunkt Parodontologie. Dr. Thomas Feldmann erlangt nach fachspezifischer Fortbildung die Anerkennung des Tätigkeitsschwerpunktes Endodontologie (Wurzelkanalbehandlung) durch die Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) und die Akademie Praxis und Wissenschaft (APW).

2013     Frau Dr. Verena Schulte-Mattler beginnt ihre Tätigkeit als Oralchirurgin.